Suche

Ankermörtel
AM 1000-1

Ankermörtel zur kraftschlüssigen Verankerung von Gebirgsankern aller Art für den Bergbau, Tunnelbau und Spezialtiefbau.
Auch als hochsulfatbeständig (SR-Zement) erhältlich.
AM 1000-1 ist auf Anfrage auch für den Einsatz im Trinkwasserbereich gem. DVGW Arbeitsblatt W 270 geeignet.

EIGENSCHAFTEN:

  • 1-Komponente, zementgebunden
  • Plastische Konsistenz
  • Hohe Früh- und Endfestigkeit
  • Hohe Verbundspannung
  • Niedriger w/z-Wert
  • Schrumpffrei
  • Brandklasse A1 gem. DIN EN 13501-1 (nicht brennbar)
  • Sehr gute Pumpfähigkeit
  • Chloridfrei
  • Für Expositionsklasse > XA1 auch als hochsulfat-
    beständig (SR-Zement) XA2 und XA3 erhältlich
  • Auf Anfrage auch für den Einsatz im Trinkwasserbereich gem. DVGW Arbeitsblatt W 270 erhältlich

ANWENDUNG:

  • Bergbau, Tunnelbau und Spezialtiefbau
  • Bodennägel, Hang- und Baugrubensicherung
  • Für sofortige Haftung sowie Arbeiten über Kopf in
    senkrechten Bohrlöchern

QUALITÄT:

  • Hochwertige Bindemittel gem. DIN EN 197-1
  • Quarzitische Gesteinskörnungen (Rundkorn)
    gem. DIN EN 13139
  • Werkseigene Produktionskontrolle (WPK) in Anlehnung an die DAfStb-Richtlinie Herstellung und Verwendung von
    zementgebundenen Vergussbeton und Vergussmörtel
  • Chromatarm
  • CE-Kennzeichnung liegt vor

VERARBEITUNG:

Der Ankermörtel AM 1000-1 ist gebrauchsfertig und muss nur noch mit Wasser (Trinkwasserqualität) gemischt werden. Das komplette Gebinde mit der angegebenen Wassermenge im Zwangsmischer mind. 3 Minuten bis zur Homogenität mischen und mit geeigneter Schneckenpumpe fördern. Beim Füllmörtelverfahren sollte der Ankerstab unmittelbar nach dem Füllvorgang in das Bohrloch eingeschoben werden. Hohe oder niedrige Umgebungs-, Gebirgs- sowie Bauteiltemperaturen beeinflussen den Erstarrungs- sowie den Erhärtungsvorgang und führen zur Abweichung von den oben angegebenen mechanischen Eigenschaften des Mörtels.


    HINWEIS:

    Dieses Produkt enthält Zement und reagiert mit Feuchtigkeit / Wasser alkalisch. Deshalb Haut und Augen schützen. Bei Berührung grundsätzlich mit Wasser abspülen. Bei Augenkontakt unverzüglich den Arzt aufsuchen. Die Sicherheitsdatenblätter sind zu beachten.

    Das Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001:2008 und DIN EN ISO 50001 zertifiziert. 



      Bitte laden Sie sich unter dem Reiter "Downloads" unsere Technische Information herunter. Der Tabelleninhalt wird Ihnen dort vollständig angezeigt.

        Technische Information

        Größtkorn:0,6 mm
        Wasser / Feststoffwert:~ 0.21
        Wasserbedarf je Gebinde:ca. 5,3 l / 25 kg
        Quellmaß:~ 0,5 Vol.%
        Expositionsklassen:X0, XC1-4, XD1-3, XS1-3, XF1-3, XM1-2, XA1-3*
        Druckfestigkeit 12 h:    > 10 N/mm2
        Druckfestigkeit 1 d:> 40 N/mm2
        Druckfestigkeit 28 d:> 70 N/mm2
        Biegezugfestigkeit 28 d:> 7 N/mm2

        * XA3 erfordert zusätzlichen Schutz des Betons, ggf. besonderes Gutachten für Sonderlösungen.
        
Prüfung der Druckfestigkeit gem. DIN EN 196-1.