Suche

Vergussmörtel
SL-4

Schnellerhärtender Vergussmörtel für die Hohlraum- und Ringraumverfüllung sowie für alle Arten Betonplatten und zum Untergießen von Maschinen.

EIGENSCHAFTEN:

  • 1-Komponente, zementgebunden
  • Sehr fließfähig
  • Hohe Früh- und Endfestigkeit
  • Quellfähig
  • Schrumpffrei
  • Hohe Verbundspannung
  • Brandklasse A1 gem. DIN EN 13501-1 (nicht brennbar)
  • Sehr gute Pumpfähigkeit
  • Chloridfrei

ANWENDUNG:

  • Neue Betonbauten
  • Für alle Arten Betonplatten, zum Untergießen von
    Maschinen und Stahleinbauteilen
  • Für hohe statische und dynamische Belastungen geeignet
  • Hohlraum- sowie Ringraumverfüllung

QUALITÄT:

  • Hochwertige Bindemittel gem. DIN EN 197-1
  • Quarzitische Gesteinskörnungen (Rundkorn)
    gem. DIN EN 13139 und EN12620
  • Werkseigene Produktionskontrolle (WPK) in Anlehnung an die DAfStb-Richtlinie Herstellung und Verwendung von
    zementgebundenen Vergussbeton und Vergussmörtel
  • Chromatarm

VERARBEITUNG:

Der Untergrund sollte möglichst trocken, staubfrei, frostfrei, saugfähig, eben, ausreichend rau und tragfähig sowie frei von Ausblühungen und Trennmitteln wie Schalöl u.ä. sein (gem. DIN EN 18551). Den SL-4 als komplettes Gebinde mit der angegebenen Menge an sauberem Wasser im Zwangsmischer mind. 3 Minuten anmischen. Der Mörtel muss hohlraumfrei, ohne Arbeitsunterbrechung vergossen werden, dabei auf Entlüftung achten.
Der eingebrachte Mörtel bzw. Beton ist gemäß DIN 1045 nachzubehandeln, z. B. Schutz vor zu schneller Austrocknung durch Abdecken mit einer Folie. Unterschiedliche Temperaturen beeinflussen den Erstarrungs- und Erhärtungsverlauf. Verarbeitung nicht bei Luft- und Untergrundtemperaturen unter +5 °C ausführen.


    HINWEIS:

    Dieses Produkt enthält Zement und reagiert mit Feuchtigkeit / Wasser alkalisch. Deshalb Haut und Augen schützen. Bei Berührung grundsätzlich mit Wasser abspülen. Bei Augenkontakt unverzüglich den Arzt aufsuchen. Die Sicherheitsdatenblätter sind zu beachten.

    Das Unternehmen ist nach DIN EN ISO 9001:2008 und
    DIN EN ISO 50001 zertifiziert.


      Technische Information

      Körnung:0 - 4 mm
      Druckfestigkeit 1 d:≥ 40 N/mm2 (Frühfestigkeitskl. A)
      Druckfestigkeit 28 d:≥ 70 N/mm2
      Biegezugfestigkeit 28 d:ca. 9 N/mm2
      Quellmaß:≥ 0,1 % (0,2 - 1,2 %)
      Wasserbedarf:ca. 3,5 l / 25 kg
      Frischmörtelrohdichte:ca. 2,3 t/m3
      Fließmaßklasse:f2
      Ausfließmaß (5 min):≥ 650 mm
      Ergiebigkeit:ca. 13 l / 25 kg
      Expositionsklassen:
      (C55/67) gem. DIN 1045-2 /
      EN 206-1:

      X0, XC1-4, XD1-3, XS1-3,
      XF1-4*, XA1
      Schwindklasse:SKVM III
      Schwindklasse SKVM III:ɛs,m91 ≤ 1,5 mm/m
      ɛs,i91 ≤ 2,0 mm/m
      Verarbeitungstemperatur:> +5°C bis +30°C
      Verarbeitungszeit:ca. 60 Minuten
      Schichtdicke:10 mm – 100 mm

      * Frost-Tausalzbeständig gem. CDF-Prüfung
        Prüfung der Druckfestigkeit gem. DIN EN 12390-3
        Prüfung der Druckfestigkeit gem. DIN EN 196-1.